Role Builder

Der Role Builder verfügt über eine einzigartige Technologie, die produktive Testsimulation (pTs). Mit dieser Technologie können Rollenadministratoren neue Rollen in einer Produktivumgebung testen, ohne die Endbenutzer zu beeinträchtigen.

Herausforderung

Das Testen und der damit einhergehende Aufwand für die Koordination sowie das Beheben von Fehlern ist oftmals ein kritischer Zeitfaktor im Projekt. Der Role Builder bietet zwei Funktionen, die den Aufwand beim Testen neuer Rollen drastisch reduzieren.

Ziel

  • Neue Rollen risikofrei und ohne Beeinträchtigung der Endnutzer testen
  • RFC-Schnittstellenoptimierung mit nahezu keinem Risiko
  • Beschleunigung und Vereinfachung von Rollenprüfungen in Qualitätssicherungssystemen

Produktive Testsimulation (pTs)

In Verbindung mit dem Modul Xiting Times bietet der Role Builder mit der produktiven Testsimulation eine revolutionäre Möglichkeit des Testens neuer Berechtigungen im Zuge von Redesign-Projekten. Hierbei wird den Endbenutzern erlaubt mit ihren alten Rollen weiterzuarbeiten, während die neuen Rollen „im Rucksack“ indirekt bereitgestellt werden. Immer wenn eine Berechtigungsprüfung durchgeführt wird, erfolgt diese zuerst gegen den „Rucksack“ und sofern notwendig im zweiten Schritt gegen die aktuell zugewiesene Rolle. Jede Berechtigungsprüfung, die bei der Rucksackrolle scheitert, aber erfolgreich bei der alten Rolle ist, erzeugt einen eindeutigen Fehlercode, den der Role Builder im Hintergrund sammelt. Während der Endbenutzer von diesen „virtuellen“ Berechtigungsfehlern nicht betroffen ist, kann der Rollenadministrator sie verwenden, um die neue Rolle im Rucksack zu optimieren.

Klassische Testverfahren sowie der damit einhergehende Aufwand und Zeitverlust gehören zukünftig der Vergangenheit an, da Unschärfen im Berechtigungsdesign während dem produktiven Betrieb erkannt und behoben werden können. Dieses neuartige, zukunftsweisende Projektvorgehen ermöglicht einen Go-Live ohne Risiken und gewährleistet simultanes vollautomatisiertes Testen von Geschäftsprozessen ohne Wartezeiten oder Unterbrechungen. Mit Hilfe dieser innovativen Xiting-Technologie werden Durchlaufzeiten beim Testen radikal verkürzt, Kosteneinsparpotentiale freigesetzt und Effizienzsteigerungen dank hoher Testautomatisierung erreicht.

Produktive Testsimulation (pTs)

Automatischer Rollenbau

Mit dem Role Builder kann die Bereitstellung von fehlenden Berechtigungen voll automatisch erfolgen, ohne Eingreifen des Administrators. Durch die automatisierte Erstellung von Rollen werden fehlende Berechtigungen umgehend erstellt, sobald diese identifiziert wurden. Die Tester können Testszenarios mit einer verkürzten Wartezeit vollständig bewältigen, ohne auf Eingriffe des Berechtigungsadministrators zu warten (End-to-End-Testing); die Durchlaufzeit für das Testen wird hierdurch entscheidend verkürzt.

Kritische Berechtigungen werden im Zuge der automatischen Bereitstellung über eine Blacklist abgefangen, die kundenspezifisch erweitert werden kann. Dies gewährleistet maximale Regelkonformität bei gleichzeitiger Automatisierung von Testszenarien.

Im Rahmen der Hintergrundverarbeitung können Rollen für Schnittstellen- und Systembenutzer kontinuierlich optimiert werden, sodass eine Berechtigungsvergabe nach dem Need-to-know-Prinzip ermöglicht wird. Dadurch ist sichergestellt, dass Systembenutzer nicht zweckentfremdet werden und nur die vorgesehenen Aktivitäten bei der Hintergrundverarbeitung möglich sind.

Auf einen Blick

  • Neue Rollen können in der Produktionsumgebung im Hintergrund getestet werden
  • Automatische Erstellung von Delta-Rollen für fehlgeschlagene Berechtigungsprüfungen
  • Reduzierter Aufwand beim Testen neuer Rollen